ZDFheute

"Deeskalation ist nun dringlich"

Sie sind hier:

Merkel, Macron und Johnson - "Deeskalation ist nun dringlich"

Datum:

Angesichts der jüngsten Eskalation zwischen dem Iran und den USA rufen Deutschland, Frankreich und Großbritannien zu Deeskalation auf.

Boris Johnson (l.), Emmanuel Macron und Angela Merkel. Archivbild
Boris Johnson (l.), Emmanuel Macron und Angela Merkel. Archivbild
Quelle: Steve Parsons/PA Wire/dpa

Kanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und der britische Premierminister Boris Johnson dringen auf eine Deeskalation im US-Iran-Konflikt. Merkel habe sowohl mit Macron als auch Johnson telefoniert, sagte ein Regierungssprecher in Berlin.

"In beiden Gesprächen bestand Einigkeit, dass Deeskalation nun dringlich ist. Insbesondere Iran ist in der jetzigen Lage zur Zurückhaltung aufgerufen", so der Sprecher. Außerdem sei man sich einig gewesen, dass die Souveränität des Irak geschützt werden müsse.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.