Sie sind hier:

Merkel betont Meinungsfreiheit - Klagen über Einschränkung "Unsinn"

Datum:

Angela Merkel hat die uneingeschränkte Meinungsfreiheit in Deutschland betont. Damit tritt sie einem entsprechenden Vorwurf der AfD entgegen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel. Archivbild
Bundeskanzlerin Angela Merkel. Archivbild
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Kanzlerin Angela Merkel hat der unter anderem von der AfD vertretenen These widersprochen, in Deutschland dürfe man nicht mehr uneingeschränkt seine Meinung sagen. "Das halte ich für Unsinn", sagte die CDU-Politikerin der "Süddeutschen Zeitung".

"Manche erwarten offensichtlich, dass ihnen immer zugestimmt wird", sagte die Kanzlerin. "Aber zur Meinungsfreiheit gehört, dass sich Menschen mit einem Argument auseinandersetzen und vielleicht auch sagen, dass das Argument ganz falsch sei."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.