Sie sind hier:

Merkel reist zu Macron - Gedenken an Weltkriegs-Ende

Datum:

Um an das Ende des Ersten Weltkriegs zu erinnern, kommen Politiker aus aller Welt nach Paris. Auch eine Gelegenheit, um sich zu aktuellen Fragen auszutauschen.

Soldatenfriedhof in Frankreich. Archivbild
Soldatenfriedhof in Frankreich. Archivbild
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel gedenken heute Nachmittag des Endes des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren. Sie fahren dazu zu einer Gedenkstätte in die Nähe der Stadt Compiegne, wo am 11. November 1918 der Waffenstillstand unterschrieben worden war.

Vorher trifft Macron in Paris seinen US-Kollegen Donald Trump. Für Trump ist es die erste Auslandsreise nach den Kongresswahlen. Morgen beginnt dann der "Weltkriegs-Gipfel".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.