Sie sind hier:

Merkel zu Brexit-Gesprächen - Grenzfrage "Quadratur des Kreises"

Datum:

Die künftige EU-Außengrenze in Irland gilt als zentraler Brexit-Stolperstein. Kanzlerin Merkel nennt die Lösung dieser Frage die "Quadratur des Kreises".

Angela Merkel
Angela Merkel: "Grenzkontrollen können nicht ganz weggelassen werden."
Quelle: dpa

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Lösung der Grenzfrage zu Nordirland in den Brexit-Gesprächen als "Quadratur des Kreises" bezeichnet. Grenzkontrollen zwischen Nordirland und dem EU-Mitglied Irland könnten nicht ganz weggelassen werden, sagte sie nach Angaben von Teilnehmern in einer Sitzung der Unionsfraktion.

Sonst gebe es künftig keinen Unterschied mehr zwischen einem Land in der EU und einem Land außerhalb der Europäischen Union. Großbritannien will am 29. März 2019 die EU verlassen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.