Sie sind hier:

Messe in Nordchile - Papst prangert Ausgrenzung an

Datum:

Der Papst ist derzeit auf Südamerika-Reise. In Chile warnt Franziskus vor Ausbeutung und Ausschluss von Migranten.

Die dritte Papstmesse in Chile besuchten knapp 100.000 Menschen.
Die dritte Papstmesse in Chile besuchten knapp 100.000 Menschen. Quelle: Alessandra Tarantino/AP/dpa

Papst Franziskus hat bei einer Messe in Nordchile zur Aufnahme von Migranten aufgerufen. "Lasst uns auf alle Unrechtssituationen und die neuen Formen der Ausbeutung achten", forderte der Pontifex angesichts der Arbeitsbedingungen vieler Migranten.

Migration basiere immer auf der Hoffnung auf ein besseres Leben. "Es gibt keine christliche Freude, wenn man die Türen verschließt", sagte der Papst in Iquique. An der Messe nahmen knapp 100.000 Menschen teil, weit weniger als erwartet.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.