Sie sind hier:

Ein Toter, vier Verletzte - Messerattacke: Ermittler gehen von Terror aus

Datum:

Nach dem tödlichen Messerangriff in Paris gehen die Ermittler von terroristischen Motiven aus. Der Angreifer habe "Allah Akbar" gerufen. Die Anti-Terror-Abteilung hat übernommen.

Messerattacke in Paris
Messerattacke in Paris
Quelle: afp

Ein Angreifer in Paris hat Passanten mit einem Messer attackiert und einen Menschen getötet. Er habe vier weitere verletzt, ehe die Polizei ihn getötet habe, teilten die Behörden mit. Die Attacke ereignete sich im zweiten Arrondissement der französischen Hauptstadt nahe der Opéra Garnier. Das Motiv für den Angriff und die Identität des Täters waren zunächst unklar.

Verschärfte Sicherheitsmaßnahmen

Die Ermittler gehen von einem terroristischen Hintergrund aus. Der Angreifer habe bei seiner Tat "Allahu Akbar" (arabisch für: "Gott ist größer") gerufen, hieß es in der Nacht zu Sonntag bei der Justiz in der französischen Hauptstadt. Die Anti-Terror-Abteilung der Staatsanwalt habe den Fall übernommen. Nach Informationen der Nachrichtenagentur AP hat die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) den Angriff für sich reklamiert. In Paris herrschen nach einer Reihe islamistischer Anschläge in den jüngsten Jahren verschärfte Sicherheitsmaßnahmen.

Laut Polizei ging der Angreifer am Samstag auf fünf Menschen los. Eine Augenzeugin sagte dem TV-Sender BFM in einem Restaurant, eine junge Frau sei am Eingang gestanden, als "ein Mann kam und sie mit einem Messer attackierte." Ein Freund sei ihr zu Hilfe gekommen, woraufhin der Angreifer weggelaufen sei. Dabei habe er "auf alle Türen, auf alle Läden eingeschlagen." Als er die Straße gewechselt habe, sei jeder davongerannt, sagte die Zeugin.

"Abscheuliche Attacke"

Innenminister Gérard Collomb sprach von einer "abscheulichen Attacke." Der Angreifer sei von der Polizei "neutralisiert" worden, ergänzte er. Eine Augenzeugin beschrieb Reportern den Moment, als die Polizei den mutmaßlichen Täter tötete. "Ich trank mit Freunden, als wir ein lautes Geräusch hörten", sagte die Frau, die sich mit ihrem Vornamen Gloria vorstellte. Als sie nach draußen geeilt sei, habe sie "einen Typen auf dem Boden liegen" sehen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.