Sie sind hier:

Messerangreifer von Lübeck - Haftbefehl wegen versuchten Mordes

Datum:

Das Motiv ist weiterhin unklar. Gegen den Lübecker Täter, der in einem Linienbus zehn Menschen verletzte, hat die Staatsanwaltschaft nun Haftbefehl erlassen.

Nach der Messerattacke in einem Lübecker Linienbus ist der mutmaßliche Täter jetzt in Untersuchungshaft. Ein Haftrichter erließ Haftbefehl wegen Mordversuchs.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Die Tat geschah im Lübecker Stadtteil Kücknitz.
Die Tat geschah im Lübecker Stadtteil Kücknitz.
Quelle: -/TNN/dpa

Der mutmaßliche Messerangreifer von Lübeck sitzt nun in Untersuchungshaft. Ein Haftrichter am Lübecker Amtsgericht erließ Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen den 34-Jährigen. Außerdem werden ihm gefährliche Körperverletzung, Körperverletzung und versuchte besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Das erklärten Polizei und Staatsanwaltschaft.

Der Deutsch-Iraner schweige weiter zu seinen Motiven. Er soll am Freitag in einem Linienbus in Lübeck zehn Menschen teils schwer verletzt haben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.