Sie sind hier:

Messerattacke in Manchester - Festnahme wegen Terrorverdachts

Datum:

Die Messerattacke von Manchester mit vier Verletzten wird von den britischen Behörden als Terrorakt behandelt. Der Tatverdächtige ist gefasst.

Messerangriff in Manchester
Messerangriff in Manchester
Quelle: Peter Byrne/PA Wire/dpa

Die Polizei geht bei dem Messerangriff mit vier Verletzten in einem Einkaufszentrum im englischen Manchester von Terror aus. Ein etwa 40 Jahre alter Mann sei wegen Terrorverdachts festgenommen worden, teilten die Ermittler laut Nachrichtenagentur PA mit.

Zwei Frauen und ein Mann seien mit Stichwunden ins Krankenhaus eingeliefert worden, eine weitere Frau wurde ambulant behandelt. Der Tatverdächtige wurde vor Ort festgenommen. Eine Anti-Terror-Einheit hatte die Ermittlungen übernommen.

40-Jähriger unter Tatverdacht

Zunächst hatte es geheißen, fünf Menschen seien verletzt worden, das korrigierte die Polizei später. Unter Tatverdacht steht ein ungefähr 40 Jahre alter Mann, der vor Ort festgenommen wurde. Er stehe im Verdacht, eine terroristische Tat angezettelt, vorbereitet und ausgeführt zu haben. Tote habe es nicht gegeben, zitierte die britische Nachrichtenagentur PA einen Polizeisprecher. Die "Manchester Evening News" berichtete, eines der Opfer sei schwer verletzt worden. Auf Bildern in sozialen Netzwerken war ein großes Aufgebot an Einsatzkräften zu sehen.

Eine Aufnahme zeigte einen Mann, der von einem Polizeibeamten am Boden festgehalten wurde. Ein weiterer Beamter hielt einen Elektroschocker auf den Mann gerichtet. Das Einkaufszentrum sowie eine Straßenbahnhaltestelle in der Nähe seien abgeriegelt worden, berichteten die "Manchester Evening News".Premierminister Boris Johnson zeigte sich "schockiert" von dem Vorfall. "Meine Gedanken sind bei den Verletzten und allen Betroffenen", schrieb Johnson auf Twitter.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.