Sie sind hier:

Miele-Chef - Kein weiterer Stellenabbau geplant

Datum:

Seit letzter Woche ist klar: Miele plant den Abbau von mehr als 1.000 Arbeitsplätzen weltweit. Vermutungen der IG Metall stimmen jedoch nicht, sagt der Miele-Chef.

Miele plant keinen weiteren Stellenabbau. Archivbild
Miele plant keinen weiteren Stellenabbau. Archivbild
Quelle: Ina Fassbender/dpa

Der Hausgerätehersteller Miele hat Vermutungen der IG Metall zurückgewiesen, der Personalabbau könne noch größer ausfallen als bislang angekündigt. "Alles was die Geschäftsleitung plant und überlegt, liegt vollständig auf dem Tisch. Mehr gibt es nicht", sagte der geschäftsführende Miele-Gesellschafter, Reinhard Zinkann, dem "Handelsblatt".

Miele hatte angekündigt, bis Ende 2021 rund 1.070 Stellen streichen zu wollen, davon etwa 240 in Deutschland. Weitere 650 Stellen sollen bis Ende 2025 in Gütersloh wegfallen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.