Sie sind hier:

Mietpreisboom - Studentenwohnungen immer teurer

Datum:

Studentenwohnungen werden immer teurer. Vor allem in der Hauptstadt sind die Mieten seit 2010 stark gestiegen. Spitzenreiter ist allerdings eine andere Stadt.

Wohnungssuche an einem Schwarzen Brett.
Wohnungssuche an einem Schwarzen Brett.
Quelle: Patrick Seeger/dpa

Studenten müssen für ihre Wohnungen immer mehr Miete zahlen. Das geht aus dem Studentenwohnpreisindex des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) hervor. Im Vergleich zum Jahr 2010 sei der Monatspreis an den meisten Standorten real zwischen 9,8 Prozent (Greifswald) und 67,3 Prozent (Berlin) gestiegen.

Mit 600 Euro im Mittel bezahlen Studenten in München deutschlandweit am meisten. Am günstigsten lässt es sich derzeit in Magdeburg wohnen: Dort verlangen Vermieter im Mittel 200 Euro.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.