Sie sind hier:

Migration nach Europa - Clinton empfiehlt Asyl-Begrenzung

Datum:

Einwanderung wird in vielen Staaten als politisches Mittel benutzt, warnt Hillary Clinton. Die US-Demokratin sieht die Regierungen in Europa in der Pflicht.

Die ehemalige US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton.
Die ehemalige US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton.
Quelle: Evan Agostini/Invision/AP/dpa

Ex-US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat im Kampf gegen den Rechtspopulismus eine Drosselung der Migration Richtung Europa angemahnt. Im "Guardian" lobte sie zwar die "mitfühlende Herangehensweise" in der Flüchtlingspolitik von Führungskräften wie Kanzlerin Angela Merkel (CDU).

Aber Europa müsse nun klar machen, nicht länger Asyl und Hilfe zur Verfügung stellen zu können. Denn wenn man mit dem Migrationsproblem nicht fertig werde, werde es das Gemeinwesen weiter in Aufruhr versetzen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.