Sie sind hier:

Migration - Wenige Bewilligungen bei Nachzug

Datum:

Seit August ist der Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus in Deutschland neu geregelt. Bislang werden jedoch kaum Anträge bewilligt.

Erst 65 Anträge auf Familiennachzug bewilligt. Archivbild
Erst 65 Anträge auf Familiennachzug bewilligt. Archivbild
Quelle: Daniel Karmann/dpa

Die Regelung zum Familiennachzug zu subsidiär geschützten Flüchtlingen ist im ersten Monat nach Inkrafttreten schleppend angelaufen. Wie der Evangelische Pressedienst aus dem Auswärtigen Amt erfuhr, wurden im August nur 65 positive Auswahlentscheidungen getroffen. Erst 42 Visa wurden an Nachzugsberechtigte ausgegeben.

Die Neuregelung erlaubt pro Monat den Nachzug von 1.000 Angehörigen zu Flüchtlingen in Deutschland, die nur den subsidiären Schutzstatus zugesprochen bekommen haben.

Das Gesetz ist organisatorisch hyperkompliziert, juristisch fragwürdig und es wird Herzen brechen, kommentiert Krisitina Hofmann aus dem ZDF-Hauptstadtstudio - lesen Sie hier weiter.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.