Sie sind hier:

Mildes Wetter senkt Verbrauch - Haushalte brauchen weniger Energie

Datum:

Die milde Witterung hat den Energiebedarf der Haushalte gesenkt. Dabei war Öl etwas teurer als Gas.

Wegen des milden Wetters haben Verbraucher nicht so viel geheizt.
Wegen des milden Wetters haben Verbraucher nicht so viel geheizt. Quelle: Ole Spata/dpa

Haushalte in Deutschland haben im Jahr 2017 auch aufgrund des milden Wetters rund fünf Prozent weniger Energie für ihre Wohnungsheizung benötigt als im Jahr zuvor. Sparen konnten allerdings nur Verbraucher, die mit Gas heizen, teilte das Portal Verivox mit.

Während Gaskunden ihre Rechnung um rund zehn Prozent senken konnten, zahlten Heizölkunden rund 16,5 Prozent mehr. Ein Musterhaushalt mit Gasheizung zahlte durchschnittlich 913 Euro, mit Ölheizung 927 Euro.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.