ZDFheute

UN besorgt über neue Vertreibungen

Sie sind hier:

Militäreinsatz in Nordsyrien - UN besorgt über neue Vertreibungen

Datum:

Das Syrien-Nothilfebüro der UN versorgt rund 700.000 der 1,7 Millionen in Nordsyrien lebenden Menschen. Die angekündigte Militäroffensive der Türkei besorgt den Koordinator.

Syrien-Koordinator des Nothilfebüros Panos Moumtzis. Archivbild
Syrien-Koordinator des Nothilfebüros Panos Moumtzis. Archivbild
Quelle: Martial Trezzini/epa/dpa

Die Vereinten Nationen sorgen sich nach der Ankündigung der Türkei eines baldigen Militäreinsatzes in Nordsyrien um die Zivilbevölkerung. Der Syrien-Koordinator des Nothilfebüros (Ocha), Panos Moumtzis, warnte vor neuen Vertreibungen.

Sein Büro habe Notpläne in der Schublade, um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. "Wir hoffen, dass wir sie nicht aktivieren müssen", sagte er. "Wir hoffen, dass der Status quo erhalten bleibt. Wir hoffen das Beste, stellen uns aber auf das Schlimmste ein."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.