Militärpolitik, Flugbretter und Hunde-Orden

Sie sind hier:

Nationalfeiertag in Frankreich - Militärpolitik, Flugbretter und Hunde-Orden

Datum:

Im Mittelpunkt des französischen Nationalfeiertags steht eine Militärparade, die auch politische Relevanz hat. Doch am Rande gibt es ebenfalls einiges zu bestaunen.

Die Franzosen feiern am 14. Juli ihren Nationalfeiertag mit einer großen Militärparade. Auf der Ehrentribüne sitzen Kanzlerin Merkel und Vertreter weiterer EU-Staaten.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will mit der Parade in diesem Jahr die militärische Schlagkraft Europas demonstrieren. Insgesamt marschierten rund 4.300 Soldaten auf.

Am Rande der Militärparade hat die Polizei mindestens 152 Menschen festgenommen. Das bestätigten die Behörden am Sonntag. Wie Justizkreise ergänzend mitteilten, wurden zwei prominente "Gelbwesten"-Vertreter, Jerôme Rodriguez und Maxime Nicolle, in Polizeigewahrsam genommen. Die beiden sollen eine unerlaubte Demonstration organisiert haben.

Der französische Nationalfeiertag am 14. Juli erinnert an den Sturm auf die Bastille im Jahr 1789, der als symbolischer Beginn der Französischen Revolution angesehen wird. Seit 1980 ist der Vorzeigeboulevard Champs-Élysées Schauplatz des Militärspektakels.

Emmanuel Macron auf einem französischen Militärfahrzeug
Quelle: Reuters

Der Aufbau einer gemeinsamen europäischen Verteidigung in Verbindung mit der Nato habe für Frankreich Priorität und sei der rote Faden der Feierlichkeiten an diesem 14. Juli, erklärte Macron. Frankreich, Deutschland und eine Reihe anderer EU-Staaten hatten sich im vergangenen Jahr auf die Militärallianz verständigt.

Bei Krisen schnell reagieren

Diese soll über eine deutlich engere Zusammenarbeit zwischen den Generalstäben zu einer schnelleren militärischen Reaktion in Krisenlagen führen. Dem rein europäischen militärischen Bündnis haben sich bisher zehn Staaten angeschlossen. Den Vorschlag für die Interventionsinitiative hatte Macron gemacht.

Er will mit dem Bündnis auch sicherstellen, dass die Atommacht Großbritannien nach dem geplanten EU-Austritt Teil einer europäischen Verteidigungsgemeinschaft bleibt. Die Fähigkeit zum gemeinsamen Handeln zu stärken sei eine Herausforderung, welche die Europäische Interventionsinitiative angehen solle. "Noch nie seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs war Europa so notwendig", so der französische Staatschef.

Bundeskanzlerin Angela Merkel nahm ebenfalls an den Feierlichkeiten in Paris teil. Mit Macron und anderen europäischen Staats- und Regierungschefs verfolgte die CDU-Politikerin auf einer Ehrentribüne an der Place de la Concorde die große Militärparade im Herzen der Hauptstadt.

Französischer Panzer in Paris
Quelle: Reuters

Bei dem Aufzug waren laut offiziellem Programm auch rund 500 Soldaten der Deutsch-Französischen Brigade dabei. Diese binationale Militäreinheit mit Hauptquartier im baden-württembergischen Müllheim feiert dieses Jahr ihren 30.
Geburtstag. An der Flugschau nahmen unter anderem Bundeswehr-Hubschrauber teil.

Neue Geräte fürs Militär

Deutsch-französisch wurde auch neue Technik präsentiert - wie dieser Militärroboter.

Militärroboter auf der Avenue des Champs-Élysées
Quelle: ap

Zur Hauptattraktion für die Besucher wurde ein "fliegender Mann". Der französische Jetski-Rennfahrer Franky Zapata flog auf einer Mini-Plattform - dem sogenannten Flyboard Air - über die Champs-Élysées. Das Flyboard weckt schon seit längerem das Interesse des Militärs: Angetrieben wird es durch fünf Miniatur-Düsentriebwerke, mit denen es navigiert werden kann. Auch das reglose Verharren in der Luft ist möglich.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Das Gerät fliegt derzeit nach Angaben des Herstellers bis zu 140 Stundenkilometer schnell, erreicht eine Höhe von 150 Metern und kann eine Nutzlast von 100 Kilogramm tragen. Es befindet sich aber noch in der Entwicklung. Die Firma strebt unter anderem ein Tempo von 200 Stundenkilometern, eine Flugzeit von 30 Minuten sowie Flughöhen von 3.000 Metern an.

Ebenfalls ein Hingucker: Militärhunde, die an der Parade teilnehmen. Die Hunde werden in Frankreich mit eigenen Orden geehrt. Diese tragen sie dann auf ihren kleinen Halstüchern.

Militärhund mit Orden
Quelle: ap
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.