Sie sind hier:

Milliarden-Einnahmen erhofft - Spanien führt Digitalsteuer ein

Datum:

Die großen Internet-Konzerne sollen Steuern in Europa zahlen. Nach Frankreich will auch Spanien Google und Co. zur Kasse bitten.

Finanzministerin Maria Jesus Montero
Finanzministerin Maria Jesus Montero
Quelle: Eduardo Parra/Europa Press/dpa

Nach Frankreich will auch Spanien die Internet-Giganten zur Kasse bitten. Die linke Regierungskoalition hat die Einführung einer nationalen Digitalsteuer beschlossen, die hauptsächlich große Online-Unternehmen wie Google, Amazon oder Facebook treffen soll.

Durch diese neue Steuer erwarte man Einnahmen von einer knappen Milliarde Euro pro Jahr, sagte Finanzministerin Maria Jesus Montero. Die US-Regierung droht allerdings mit Strafzöllen, weil sie die US-Unternehmen benachteiligt sieht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.