Sie sind hier:

Milliarden-Investition geplant - Westafrika kämpft gegen den Terror

Datum:

In der Sahelzone sind etliche bewaffnete radikalislamistische Gruppen aktiv. Nun wollen die westafrikanischen Staaten geschlossen dagegen vorgehen.

Issoufou Mahamadou, Staatspräsident des Niger. Archivbild
Issoufou Mahamadou, Staatspräsident des Niger. Archivbild
Quelle: Ralf Hirschberger/dpa

Für den Kampf gegen Terrorismus in der Sahelzone will die westafrikanische Staatengemeinschaft Ecowas Mittel im Wert von einer Milliarde US-Dollar freimachen. Die Gelder sollen zwischen 2020 und 2024 investiert werden, beschlossen die 15 Mitglieder auf einem Gipfel in Burkina Faso.

Der Terrorismus bedrohe nicht nur den Frieden in der Region, sondern auch deren demokratische Institutionen und wirtschaftliche Entwicklung, sagte Nigers Präsident und Ecowas-Vorsitzender Issoufou Mahamadou.

Die wachsende Bedrohung des Terrorismus insbesondere in der Sahelzone erfordere die Kooperation und Solidarität zwischen den Staaten, ergänzte Burkina Fasos Präsident Roch Marc Kaboré. Sie müssten ihre Kräfte bündeln, um diese "Plage" bekämpfen zu können.Die Sahelzone erstreckt sich über mehrere Landesgrenzen südlich der Sahara vom Atlantik bis zum Roten Meer.

In dem Gebiet sind etliche bewaffnete radikalislamistische Gruppen aktiv, darunter Al-Kaida im islamischen Maghreb (AQIM) oder Boko Haram. Das organisierte Verbrechen und Menschenhandel durch Schmugglerbanden kommen als Probleme dazu. Die Bundeswehr ist in dem Gebiet im Rahmen von EU- und UN-Missionen in Mali stationiert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.