Sie sind hier:

Milliarden-Rückstellung - Facebook hat Datenschutzprobleme

Datum:

Facebook hat Probleme mit der US-Handelsbehörde FTC. Es geht um Datenschutz. Das Unternehmen legt vorsichtshalber Milliardenbeträge zur Seite.

Facebook-Logo am Times Square.
Facebook-Logo am Times Square.
Quelle: Richard Drew/AP/dpa

Facebook bereitet sich mit einer Milliarden-Rückstellung auf Konsequenzen aus den jüngsten Datenschutz-Skandalen vor. Nach Ermittlungen der US-Handelsbehörde FTC legte Facebook drei Milliarden Dollar beiseite. Das teilte das Online-Netzwerk mit.

Facebook rechne mit einer Belastung zwischen drei und fünf Milliarden Dollar. Facebook hat Geldreserven von über 45 Milliarden Dollar. Die Anleger waren zufrieden: Die Aktie legte im nachbörslichen Handel zeitweise um mehr als vier Prozent zu.

Mehr zu Facebooks Milliarden-Rückstellung wegen der Datenschutz-Probleme lesen Sie hier:

Facebook-Schild in Menlo Park, Kalifornien

Datenschutz-Ermittlungen - Facebook bereitet sich auf Milliarden-Strafe vor

Der Cambridge-Analytica-Skandal könnte für Facebook teuer werden. Der Konzern stellt sich auf eine Milliarden-Strafzahlung ein. Das Werbegeschäft brummt davon unberührt weiter.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.