Sie sind hier:

Milliarden-Strafe der EU - Google legt Einspruch ein

Datum:

Google soll 4,3 Milliarden Euro bezahlen, weil das Unternehmen laut EU-Kommission seine Marktstellung missbraucht. Google geht nun gegen die Rekordstrafe vor.

Google in Mountain View.
Google in Mountain View. Quelle: Christoph Dernbach/dpa

Der Internetkonzern Google hat Einspruch gegen eine von der EU-Kommission verhängte Rekordstrafe eingelegt. Das bestätigte ein Sprecher des US-Unternehmens. Die EU-Kommission hatte im Juli eine Strafe von 4,34 Milliarden Euro wegen "illegaler Praktiken" beim Betriebssystem Android ausgesprochen.

Auch wenn Google wegen des anhängigen Verfahrens vorerst nicht zahlen muss, ging der Gewinn des Mutterkonzerns Alphabet im zweiten Quartal deutlich zurück. Google hatte Rückstellungen gebildet.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.