Sie sind hier:

Millionen für Dienstreisen - Doppelregierungssitz bleibt teuer

Datum:

Noch immer sitzt ein Teil der Bundesministerien in der ehemaligen Hauptstadt Bonn. Das führt zu einer ständigen Pendelei - und die kostet.

Ankunft eines ICE der Bahn in Berlin. Archivbild
Ankunft eines ICE der Bahn in Berlin. Archivbild
Quelle: Hubert Link/dpa-Zentralbild/dpa

Die Dienstreisen von Regierungsbeamten zwischen Bonn und Berlin verursachen Kosten in Millionenhöhe. Allein die Pendelei der Mitarbeiter von drei Bundesministerien und des Kanzleramts hat im vergangenen Jahr mehr als 1,35 Millionen Euro gekostet. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage des FDP-Bundestagsabgeordneten Bernd Reuther hervor.

Für die übrigen Ressorts gab es keine Angaben. Die Angaben bilden damit nur einen Teil der tatsächlichen Reisekosten ab.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.