Sie sind hier:

Mindestens 46 Tote - Ethnische Unruhen in Burkina Faso

Datum:

Ein Anschlag von Dschihadisten hat in Burkina Faso die Gewalt zwischen zwei Volksgruppen neu entfacht. Sie warfen sich vor, Komplizen zu sein.

Polizisten in Burkina Faso. Archivbild
Polizisten in Burkina Faso. Archivbild
Quelle: Wouter Elsen/EPA/dpa

Bei ethnischen Unruhen sind im westafrikanischen Burkina Faso mindestens 46 Menschen getötet worden. Wie die Regierung mitteilte, ging der Gewalt ein mutmaßlicher Anschlag von Dschihadisten im Dorf Yirgou im Bezirk Barsalogo voraus.

Dabei seien sieben Menschen getötet worden, darunter der Dorfvorsteher. Auf der Suche nach den Attentätern sei es in den Folgetagen zu blutigen Zusammenstößen zwischen Angehörigen zweier ethnischer Gruppen gekommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.