Sie sind hier:

Mindestens sechs Tote - Zyklone wüten auf den Philippinen

Datum:

Auf den Philippinen fordern heftige Regenfälle Menschenleben. Hunderttausende müssen ihre Häuser zurücklassen.

Die Regenfälle begannen Mitte Juli. Archiv
Die Regenfälle begannen Mitte Juli. Archiv
Quelle: Rouelle Umali/XinHua/dpa

Mindestens sechs Menschen sind in den vergangenen Tagen bei andauernden heftigen Regenfällen auf den Philippinen ums Leben gekommen. Darüber hinaus mussten wegen der Wassermassen mehr als 229.000 Menschen ihre Häuser verlassen, wie der Katastrophenschutz mitteilte.

Unter den Todesopfern seien auch vier Kinder, erklärte die Polizei. Am Sonntag seien zwei Kinder gestorben, als sie im Schlaf von einem Erdrutsch überrascht wurden. Am Freitag seien zwei Brüder von Schlammmassen begraben worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.