ZDFheute

Verhandlungen ergebnislos vertagt

Sie sind hier:

Mindestlohn im Baugewerbe - Verhandlungen ergebnislos vertagt

Datum:

Die Baubranche macht derzeit gute Geschäfte. Bauarbeiter haben daher deutlich höhere Löhne verdient, fordern Gewerkschaften. Erste Gespräche blieben nun ohne Ergebnis.

Die IG BAU fordert deutliche Lohnzuwächse. Archivbild
Die IG BAU fordert deutlich mehr Lohn. Archivbild
Quelle: Christophe Gateau/dpa

Die Verhandlungen um höhere Mindestlöhne in der boomenden Baubranche sind ergebnislos vertagt worden. Bei der ersten Gesprächsrunde in Wiesbaden gab es keine Einigung, wie die Gewerkschaft IG BAU sowie die Arbeitgeberseite mitteilten. Die Gespräche sollen nun am 23. September fortgeführt werden.

Die IG BAU fordert für die rund 820.000 Branchenbeschäftigten deutlich mehr Lohn sowie gleiche Regelungen für Facharbeiter in Ost- und Westdeutschland. Der Mindestlohn im Bauhauptgewerbe beträgt derzeit 12,20 Euro je Stunde. Für qualifizierte Beschäftigte im Westen haben Arbeitgeber und Gewerkschaften zudem eine Mindestvergütung von 15,20 Euro vereinbart - diese Stufe fehlt in Ostdeutschland. Die IG BAU will sie auch dort verankern.

IG Bau: Teils wird mit Stundenzetteln getrickst

Laut Gewerkschaft wird etwa jeder fünfte Bauarbeiter in Deutschland nach dem branchenspezifischen Mindestlohn bezahlt. Mit den normalen Lohntarifverhandlungen hat der 1997 eingeführte Mindestlohn nichts zu tun. Ziel sei, für tarifungebundene Unternehmen eine Untergrenze zu ziehen und Lohndumping einzuschränken, hatte IG-BAU-Verhandlungsführer Dietmar Schäfers gesagt.

Auch aus dem Ausland entsandte Arbeiter müssen auf deutschen Baustellen diesen von der Bundesregierung für allgemeinverbindlich erklärten Mindestlohn erhalten. Hier wird nach Schäfers' Einschätzung allerdings viel am Stundenzettel getrickst und zu wenig kontrolliert.

Viele Beschäftigte am Bau bekommen aber in ihren Betrieben mehr Geld als den Branchenmindestlohn. Die Stundenlöhne in den tarifgebundenen Betrieben beginnen bei 13,77 Euro im Osten und 16,54 Euro im Westen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.