Sie sind hier:

Ministerin und Bundeswehr - "Vertrauenskrise nicht beseitigt"

Datum:

"Haltungsprobleme" und "Führungsschwäche" attestierte die Verteidigungsministerin der Bundeswehr. Das haben ihr die Soldaten nicht verziehen.

Hans-Peter Bartels mahnt Vertrauenskrise an
Hans-Peter Bartels mahnt Vertrauenskrise an Quelle: Rainer Jensen/dpa

Ein halbes Jahr nach Bekanntwerden des Skandals um den terrorverdächtigen Bundeswehrsoldaten Franco A. herrscht nach Worten des Wehrbeauftragten zwischen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und vielen Soldaten weiterhin eine tiefe Vertrauenskrise. "Die Vertrauenskrise ist nicht beseitigt", sagte Hans-Peter Bartels der dpa.

Nach Bekanntwerden des Falls des rechtsextremen Oberleutnants Franco A. geriet von der Leyen nach ihrer Kritik an der Truppe selbst enorm unter Druck.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.