Sie sind hier:

Ministerin von der Leyen - Lücken nicht sofort zu schließen

Datum:

Die Bundeswehr hat mit Lücken in der Ausrüstung zu kämpfen. Das ist bekannt. Es lässt sich aber nicht von heute auf morgen ändern, so Ministerin von der Leyen.

Ministerin von der Leyen im Irak.
Ministerin von der Leyen im Irak. Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat um mehr Geduld für die Besserung der schlechten Ausrüstungslage in der Bundeswehr geworben. Nach einem Vierteljahrhundert des Kürzens könne man nicht innerhalb von drei Jahren die Lücken schließen, sagte die CDU-Politikerin mit Rückblick auf ihre erste Amtszeit.

Damals habe man noch 2,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts in die Verteidigung investiert. Nun führe man erbitterte Debatten, ob es möglich sei, sich zwei Prozent zu nähern.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.