Sie sind hier:

Ministerpräsident in Bayern - CSU-Vorstand einstimmig für Söder

Datum:

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder will trotz Wahlpleite als Regierungschef weitermachen. Im CSU-Vorstand bekam er dafür Applaus.

Ministerpräsident Söder (M) und der Parteivorsitzende Seehofer.
Ministerpräsident Söder (M) und der Parteivorsitzende Seehofer.
Quelle: Peter Kneffel/dpa

Unmittelbar nach der CSU-Wahlpleite hat der CSU-Vorstand Ministerpräsident Markus Söder offiziell erneut für das Amt nominiert. Anschließend machte Söder zwei Personalvorschläge: Die bisherige Verkehrsministerin Ilse Aigner soll nach dem Willen Söders neue Landtagspräsidentin werden.

Fraktionschef soll Thomas Kreuzer bleiben. Die CSU hatte bei der Landtagswahl am Sonntag nur noch 37,2 Prozent der Stimmen geholt. Söder will nun rasch eine Landesregierung mit den Freien Wählern bilden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.