Sie sind hier:

Ministerpräsident von NRW - Laschet gegen neue Grenzkontrollen

Datum:

In der Union wird weiter heftig über die Asylpolitik und künftige Grenzkontrollen gestritten. Armin Laschet bezieht klar Position.

NRW-Ministerpräsident Laschet stützt Merkel im Asylstreit.
NRW-Ministerpräsident Laschet stützt Merkel im Asylstreit.
Quelle: Guido Kirchner/dpa

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat neue Kontrollen an den Außengrenzen seines Landes ausgeschlossen. Er äußerte sich vor dem Hintergrund des Asylstreits in der Union und bayerischer Pläne für eine neue Grenzpolizei.

NRW habe einen gemeinsamen Wirtschafts-, Lebens- und Arbeitsraum mit den Benelux-Staaten. "Jetzt wieder Kontrollen einzuführen, durch die wir zwei bis drei Stunden an der Grenze stehen würden, kommt überhaupt nicht in Frage", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger".

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.