Sie sind hier:

Missbrauch in Fan-Sonderzug - Mutmaßlicher Täter stellt sich

Datum:

Eine junge Frau soll in einem Zug voller Fußball-Fans sexuell missbraucht worden sein. Der mutmaßliche Täter hat sich nun gestellt.

Auf einer Toilette des Zugs soll sich die Tat ereignet haben.
Auf einer Toilette des Zugs soll sich die Tat ereignet haben. Quelle: Hans-Peter Reichartz/dpa

Nach dem mutmaßlichen sexuellen Missbrauch einer 19-Jährigen in einem Zug voller Fußballfans hat sich ein gesuchter Verdächtiger gestellt. Der Mann meldete sich zum Haftantritt in einer Justizvollzugsanstalt in Nordrhein-Westfalen - wegen einer anderen Straftat. Der Mann habe eine Haftstrafe wegen Körperverletzung zu verbüßen, hieß es.

Gleichzeitig habe sein Anwalt bei der Polizei angerufen und gesagt, dass sich sein Mandant zu der Tat in dem Zug nach einem Fußballspiel äußern werde.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.