Sie sind hier:

Missbrauchsfall in Chile - Kritik an Äußerungen des Papstes

Datum:

Eine Woche lang tourte der Papst durch Südamerika, in Erinnerung bleiben wird die Reise wohl wegen seiner Aussagen zu einem Missbrauchfall innerhalb der Kirche.

Papst Franziskus steht wegen der Aussagen in der Kritik.
Papst Franziskus steht wegen der Aussagen in der Kritik. Quelle: Martin Mejia/AP/dpa

Nach seinen umstrittenen Äußerungen zu einem Missbrauchfall in Chile muss Papst Franziskus deutliche Kritik einstecken - auch aus Vatikankreisen. Einer seiner wichtigsten Kinderschutzberater, Kardinal Sean O'Malley, erklärte, dass einige Aussagen des Papstes für die Opfer von sexuellem Missbrauch eine "Quelle für großen Schmerz" seien.

In Chile hatte Franziskus Vorwürfe, dass der chilenische Bischof Juan Barros einen pädophilen Priester geschützt habe, als "Verleumdung" bezeichnet.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.