Sie sind hier:

Missbrauchsfall Lügde - Verfahren gegen Mann eingestellt

Datum:

Auf einem Campingplatz in Lügde sollen über Jahre hinweg Kinder missbraucht worden sein. Gegen einen Beschuldigten besteht jedoch kein Tatverdacht.

Missbrauchsfall auf dem Campingplatz in Lügde. Archivbild
Missbrauchsfall auf dem Campingplatz in Lügde. Archivbild
Quelle: Guido Kirchner/dpa

Im Missbrauchsfall von Lügde bei Detmold haben die Ermittler das Verfahren gegen einen 68-Jährigen eingestellt. Laut Staatsanwaltschaft liegt gegen den Mann aus Steinheim im Kreis Höxter (NRW) kein hinreichender Tatverdacht vor.

Seine Tochter hatte der Polizei gesagt, dass ihr Vater sie dem Hauptbeschuldigten auf dem Campingplatz in Lügde anvertraut habe, obwohl sie ihrem Vater von sexuellen Übergriffen berichtet hatte. Damit bestand gegen den Mann der Verdacht der Beihilfe.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.