Sie sind hier:

Misstrauensvotum in Spanien - Ministerpräsident Rajoy abgewählt

Datum:

Paukenschlag in Spanien: Spanien bekommt eine neue Regierung. Ministerpräsident Rajoy wurde vom Parlament gestürzt. Jetzt ist der Sozialist Sanchez am Zuge.

Mariano Rajoy, Ministerpräsident von Spanien, wurde abgewählt.
Mariano Rajoy, Ministerpräsident von Spanien, wurde abgewählt.
Quelle: Francisco Seco/AP/dpa

Das spanische Parlament hat Ministerpräsident Mariano Rajoy abgewählt. 180 der 350 Abgeordneten stimmten bei einem Misstrauensvotum gegen den 63-Jährigen und unterstützten damit den Vorstoß von Sozialistenchef Pedro Sanchez. Der 46-jährige Sanchez wird damit der neue Regierungschef Spaniens.

Es ist das erste Mal in der Geschichte des Landes, dass ein Ministerpräsident durch einen Misstrauensantrag gestürzt wurde. Rajoy muss nun bei König Felipe VI. seinen Rücktritt verkünden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.