Sie sind hier:

Mit 113 Jahren - Ältester Mann der Welt gestorben

Datum:

Am 25. Juli 1905 erblickte der Japaner Masazo Nonaka das Licht der Welt. 113 Jahre später ist der offiziell älteste Mann der Welt gestorben.

Masazo Nonaka mit dem Zertifikat vom Guinness-Buch der Rekorde.
Masazo Nonaka mit dem Zertifikat vom Guinness-Buch der Rekorde.
Quelle: Masanori Takei/Kyodo News/AP/dpa

Der älteste Mann der Welt, der Japaner Masazo Nonaka, ist im Alter von 113 Jahren gestorben. Das teilte seine Familie mit. Das Guinness-Buch der Rekorde hatte Nonaka im April 2018 als ältesten Mann der Welt anerkannt. Er kam am 25. Juli 1905 zur Welt, das Jahr, in dem Albert Einstein seine Relativitätstheorie veröffentlichte.

Japan ist berühmt für die hohe Lebenserwartung. 2018 zählte die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt fast 70.000 Menschen im Alter von über 100 Jahren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.