Sie sind hier:

Mit 300 Millionen Euro - Bund darf Elektrobusse fördern

Datum:

Bei der Subventionierung von Elektrobussen spricht auch Brüssel ein Wort mit. Deutschland darf jetzt Millionen für Beihilfen bereitstellen.

Elektrobusse der BVG in Berlin (Archiv)
Elektrobusse der BVG in Berlin (Archiv)
Quelle: Monika Skolimowska/zb/dpa

Deutschland darf die Einführung von Elektrobussen mit weiteren 300 Millionen Euro fördern, um die Luft in Innenstädten zu verbessern. Die EU-Kommission billigte die Beihilfe. Es geht um die Aufstockung eines schon 2018 genehmigten Programms, für das nun insgesamt 650 Millionen Euro ausgegeben werden dürfen.

Mit den zusätzlichen Mitteln ließen sich etwa 45.000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr einsparen, erklärte die Kommission. Zudem würden jährlich 170 Tonnen Stickoxide vermieden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.