ZDFheute

Thank you for the Music, Marie Fredriksson

Sie sind hier:

Nachruf - Thank you for the Music, Marie Fredriksson

Datum:

Für ZDF-Reporter Dominik Rzepka stirbt mit Roxette-Sängerin Marie Fredriksson auch ein Teil seiner Kindheit. Die schwedische Sängerin hat ihn sein Leben lang geprägt.

Die schwedische Sängerin Marie Fredriksson ist im Alter von 61 Jahren an den Folgen von Krebs gestorben. Berühmt wurde Fredriksson mit dem Pop-Duo Roxette.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ich werde diesen Moment nie vergessen. Zwei Minuten noch bis zur Weltpremiere. Zwei Minuten noch, dann wird MTV das neue Video von Roxette senden. "Sleeping in my car", heißt der Song. Es ist die erste Single aus dem neuen Album "Crash! Boom! Bang!". Ich bin 15 Jahre alt, ich sitze im Wohnzimmer meiner Eltern, ich bin nervös.

Marie Fredriksson
Marie Fredriksson, 2011 auf der Bühne der Mainzer Zitadelle.
Quelle: DPA

Gitarrenintro. Autos fahren in eine Tiefgarage. Und dann singt sie: Marie Fredriksson. "I tell you what I've done, I tell you what I’ll do". Es ist ein Rocksong - wer hätte das gedacht? Marie hat die Haare ganz kurz - wer hätte das gedacht? Der Song überrollt mich, wie es bisher noch kein Song getan hat - wow! Mein fünfzehnjähriges Ich ist glücklich.

Der Moment prägt mich bis heute. Wegen Roxette fange ich an, selber Musik zu machen. Wegen Roxette werde ich Radiomoderator. Wegen Roxette verbringe ich mein Auslandssemester in Schweden und lerne die Sprache - für mich die schönste der Welt.

Die vielleicht schönsten Songs auf Schwedisch

Es ist die Sprache, auf der Marie Fredriksson ihre vielleicht schönsten Songs schreibt. "Tro" ("Glauben"), "Äntligen" ("Endlich"), "Tid för tystnad" ("Zeit für Stille") sind Songs, die in Schweden jeder kennt. Roxette, das Popduo, das sie gemeinsam mit Per Gessle gründet, ist für viele Schweden bis heute eher Maries Projekt fürs Ausland, für den internationalen Erfolg.

Schwedisch - für mich die schönste Sprache der Welt.
Dominik Rzepka

1989 schaffen Roxette den internationalen Durchbruch. Platz 1 in den US-Charts mit "The look". Es folgen Welthits wie "Listen to your heart", "Joyride" oder "It must have been love" - der Soundtrack aus dem Film "Pretty Woman" mit Richard Gere und Julia Roberts. Vier Mal führen Roxette die US-Charts an. Ihr Album "Joyride" wird auch in Deutschland ein Riesenerfolg.

So richtig geliebt hat Marie diesen Rummel nie. Popstar sein – das will ihr musikalischer Partner Per Gessle immer mehr als sie. Gessle gilt ein bisschen als der Dieter Bohlen Schwedens. Liebt das Business. Weiß, wie man Hits schreibt. Manchmal treibt er Marie auch ein wenig. Von Zeit zu Zeit geht sie auf Distanz zu ihm. Zu ihrer Hochzeit 1993 lädt sie ihn nicht ein.

Wer Roxette sagt, meint Marie

Bei ihrer Hochzeit nimmt sie den Namen ihres Mannes an, heißt seitdem eigentlich Marie Bolyos. Marie Fredriksson nennt sie sich auf der Bühne. Es ist ihr Roxette-Name. Ein wenig ist es auch ihr Schutz vor dem Popstar-Rummel. Ihre schwedischen Songs, die sie in Roxette-Pausen schreibt, sind oft ambitionierter, jazziger, künstlerischer. In Stockholm feiert sie auch Erfolge als Malerin.

Marie Fredriksson und Per Gesle
Marie Fredriksson und Per Gesle sind Roxette.
Quelle: Imago

2002 erkrankt sie an einem Gehirntumor. Den ganzen Schmerz legt sie in ihre Musik. Auf ihrem Album "The Change" verarbeitet sie die Krankheit. Auf dem Cover des Albums malt sie ein Portrait von sich. Ihr Gesicht zeichnet sie verzerrt, nur mit ein paar Strichen aus Kohlekreide. Marie überlebt nur knapp. Doch die Krankheit verändert sie. Sie verlernt das Zählen. Ihre Stimme wird hörbar schwächer.

Wer Roxette sagt, meint in der Regel die blonde, junge Marie Fredriksson. Meint den Popstar, der Songs wie "Spending my time" singt. Die ernsthafte Künstlerin, die mit nachdenklichen Jazzsongs ihrem musikalischen Vorbild Joni Mitchell nacheifert, kennen viele nicht. Das ist okay, aber es ist auch ein bisschen schade.

Tack för musiken

Im Jahr 2001 bin ich wieder nervös. Zwei Minuten noch, dann werde ich Marie interviewen. Ich bin inzwischen Journalist. Vor ihrem Konzert in Frankfurt habe ich zehn Minuten Zeit für ein Radiointerview. Irgendwo in den Katakomben der Festhalle Frankfurt geht eine Tür auf. Und da steht sie: Marie Fredriksson.

Thank you for the Music, Marie.

Es wird ein normales Interview. Über ihr Album "Room Service". Und über das Weitermachen, obwohl Roxette nicht mehr an den Erfolg der 90er anknüpfen können. Wie man das halt so macht, wenn man sich nicht als Fan outen will. Doch das möchte ich heute nachholen. Heute, an dem Tag, an dem ein Teil meiner Kindheit stirbt. Thank you for the Music, Marie. Tack för musiken. Ha det bra!

Per Gessle zum Tod von Marie Fredriksson:

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Folgen Sie dem Autor auf Twitter @dominikrzepka

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.