Sie sind hier:

Mit etwa 2,5 Promille - Lokführer rast an Bahnhof vorbei

Datum:

Dass ein Zug der Deutschen Bahn zu spät kommt, ist nichts Neues. Dass er aber an seinem Zwischenziel vorbei fährt, kommt jedoch nicht so häufig vor.

Ein ICE fährt am Bahnhof der Lutherstadt Wittenberg entlang.
Ein ICE fährt am Bahnhof der Lutherstadt Wittenberg entlang.
Quelle: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Mit knapp 2,5 Promille ist ein betrunkener ICE-Lokführer an der Lutherstadt Wittenberg vorbeigerauscht. Der Zugchef habe dann Bundespolizisten angesprochen, die in dem ICE saßen. In Bitterfeld sei der Lokführer wenig später herausgeholt worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei Pirna.

Der Vorfall ereignete sich am Dienstag im ICE 993 von Hamburg nach Leipzig. Der Lokführer sei in Bitterfeld abgelöst worden, teilte die Bahn mit. "Die genauen Umstände werden derzeit gründlich untersucht."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.