Sie sind hier:

Mit falschem Pass erwischt - Ronaldinho in Paraguay verhört

Datum:

Eigentlich wollte Brasiliens Ex-Nationalspieler Ronaldinho in Paraguay Werbung für ein Buch machen. Doch nun hat der zweimalige Weltfußballer Ärger mit der dortigen Justiz.

Ronaldinho (rechts) vor der Staatsanwaltschaft in Asuncion.
Ronaldinho (rechts) vor der Staatsanwaltschaft in Asuncion.
Quelle: Jorge Saenz/AP/dpa

Weil er mit einem gefälschten Pass eingereist sein soll, hat sich der brasilianische Ex-Fußballstar Ronaldinho (39) in Paraguay einer siebenstündigen Befragung durch die Staatsanwaltschaft stellen müssen. Seinem Bruder wird das gleiche Vergehen vorgeworfen. Die beiden waren laut Polizei am Mittwoch in ihrem Hotel festgenommen worden.

Dem früheren Starspieler und seinem Bruder waren im November 2018 in ihrer Heimat Brasilien die Pässe entzogen worden, weil sie gegen sie verhängte Strafzahlungen nicht geleistet hatten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.