Sie sind hier:

Mit Verspätung von einem Tag - "Cygnus" auf dem Weg zur ISS

Datum:

Der Raumfrachter "Cygnus" ist gestartet und ist nun auf dem Weg, um den Astronauten an Bord der ISS unter anderem Nahrung und Kleidung zu bringen.

Der Raumfrachter "Cygnus" war an Bord einer "Antares"-Rakete.
Der Raumfrachter "Cygnus" war an Bord einer "Antares"-Rakete. Quelle: Steve Helber/AP/dpa

Mit einem Tag Verspätung ist der private Raumfrachter "Cygnus" zur Internationalen Raumstation (ISS) aufgebrochen. Der Transporter der Betreiberfirma Orbital ATK hob an Bord einer "Antares"-Rakete von der Wallops Flight Facility der US-Weltraumbehörde NASA in Virginia ab.

"Cygnus" bringt rund 3.400 Kilogramm Proviant, Kleidung und anderen Nachschub mit. Nach dem Abdocken in der ersten Dezember-Woche wird der dann mit Müll beladene Transporter mehrere Kleinsatelliten aussetzen, bevor er schließlich beim Wiedereintritt in die Atmosphäre verglüht.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.