Sie sind hier:

Protokoll von Ukraine-Telefonat - Trump wollte Biden-Ermittlungen

Datum:

In der Ukraine-Affäre geht US-Präsident Trump mit der Veröffentlichung eines Gesprächsprotokolls in die Offensive. Ein Vorwurf scheint entkräftet, einer steht weiter im Raum.

US-Präsident Donald Trump. Archivbild
US-Präsident Donald Trump. Archivbild
Quelle: Susan Walsh/AP/dpa

US-Präsident Donald Trump hat in einem Telefongespräch mit seinem ukrainischen Amtskollegen Wolodymyr Selenskyj Ermittlungen angeregt, die seinem politischen Rivalen Joe Biden schaden könnten. Das geht aus einer vom Weißen Haus veröffentlichten Protokoll des Gesprächs vom 25. Juli hervor.

Ein explosiver Vorwurf der Demokraten, wonach Trump bei seiner Forderung nach Biden-Ermittlungen rund 400 Millionen US-Hilfsgelder als Druckmittel eingesetzt haben soll, schien von dem Gesprächsprotokoll aber entkräftet.

US-Präsident Trump hat versucht, Ermittlungen gegen seinen Rivalen Biden zu erwirken. Ob er dabei gegen Gesetze verstoßen hat, wollen die Demokraten nun prüfen lassen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.