Sie sind hier:

Modekonzern in der Krise - Esprit vor tiefen Einschnitten

Datum:

Hausgemachte Probleme und ein härter werdender Wettbewerb auf dem Textilmarkt: Die Modemarke Esprit steht vor einem tiefgreifenden Umbau.

Esprit reagiert auf die schlechte wirtschaftliche Situation.
Esprit reagiert auf die schlechte wirtschaftliche Situation.
Quelle: Sven Hoppe/dpa

Falsche Farben, falsche Schnitte, falsche Strategie: Der Modekonzern Esprit steckt in der Krise. Nun plant das Management ein Sanierungsprogramm für das tief in die roten Zahlen gerutschte Unternehmen.

Vorgesehen ist etwa die Schließung von unrentablen Läden und die Verschlankung der Organisation, wie das Unternehmen ankündigte. Die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Läden soll um rund 40 Prozent verringert werden. Angaben zu möglichen Einschnitten in Deutschland machte der Konzern nicht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.