Sie sind hier:

Modekonzern zieht nach - Chanel will auf Pelz verzichten

Datum:

Andere Modelabel haben es vorgemacht, auch um ihr Image aufzupolieren. Jetzt will auch Chanel auf umstrittene Materialien verzichten.

Pelzmäntel von Chanel soll es in Zukunft nicht mehr geben.
Pelzmäntel von Chanel soll es in Zukunft nicht mehr geben.
Quelle: Daniel Reinhardt/dpa

Auch der französische Modekonzern Chanel will auf Pelz und Leder von exotischen Tieren verzichten. Man werde nur noch Haut von Tieren benutzen, die aus der Lebensmittelindustrie als Abfallprodukte kämen, sagte der Präsident der Modesparte, Bruno Pavlovsky, dem "Handelsblatt" in New York.

Pelz solle es ab Mai überhaupt nicht mehr in den Kollektionen geben. Eine Überraschung, da Chefdesigner Karl Lagerfeld viele Jahre als Pelzverfechter galt. Andere Label verzichten schon seit Jahren darauf.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.