Sie sind hier:

Mögliche Kriege im Weltraum - Nato macht All zu Einsatzgebiet

Datum:

Weltraumwaffen waren lange Science-Fiction-Elemente. Doch diese Zeiten sind vorbei. Die Nato reagiert - sie will sich zumindest verteidigen können.

Jens Stoltenberg, NATO-Generalsekretär.
Jens Stoltenberg, NATO-Generalsekretär.
Quelle: Francisco Seco/AP/dpa

Die Nato wappnet sich für Kriege im Weltraum. Die 29 Bündnisstaaten haben beschlossen, das All zu einem eigenständigen Operationsgebiet zu erklären.

Konkret könnte der Beschluss der Nato bedeuten, dass mögliche Angriffe aus dem Weltraum künftig als Bündnisfall behandelt werden - also so wie bislang Angriffe am Boden oder im Luft-, See- oder Cyberraum. Die Nato habe nicht die Absicht, Waffen im Weltraum zu stationieren, sagte Generalsekretär Jens Stoltenberg.

Mehr dazu lesen Sie hier:

Eine Illustration eines Teleskops mit Laserstrahl

Verteidigungsbündnis - Nato wappnet sich für Kriege im All

Es klingt wie Science-Fiction, für die Nato soll es nun Realität werden: Das Bündnis wappnet sich für Kriege im Weltraum. Waffen will sie dort aber nicht stationieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.