Sie sind hier:

Möglicher Flüchtlingsansturm - Kommunen fühlen sich vorbereitet

Datum:

Die Flüchtlingskrise 2015 traf die Städte und Kommunen unvorbereitet. Dank der Erfahrung ist man heute zwar besser gerüstet, doch die Ressourcen sind nicht unbegrenzt.

Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze im Jahr 2015. Archivbild
Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze im Jahr 2015. Archivbild
Quelle: Armin Weigel/dpa

Die Kommunen wären nach Meinung ihrer Spitzenverbände heute besser für die Aufnahme großer Flüchtlingszahlen gerüstet als 2015. Für den Fall steigender Zahlen hielten Städte auch Reserven vor, diese seien aber begrenzt. Das sagten Städtetag-Chef Helmut Dedy und Städte- und Gemeindebund-Chef Gerd Landsberg der "Passauer Neuen Presse".

Laut Dedy müsse der Asylanspruch neuer Migranten in den Aufnahmeeinrichtungen der Länder geprüft werden. "Den Städten sollten nur Flüchtlinge zugewiesen werden, die eine Bleibeperspektive haben."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.