ZDFheute

Moskau kritisiert Erdogan

Sie sind hier:

Mögliches Eingreifen in Libyen - Moskau kritisiert Erdogan

Datum:

Das Parlament in Ankara hat ein militärisches Eingreifen der Türkei in Libyen erlaubt. Russland missfällt das, das Land ist aber auch selbst involviert.

Leonid Sluzki, Chef des Außenausschusses im russischen Parlament.
Leonid Sluzki, Chef des Außenausschusses im russischen Parlament.
Quelle: Alexander Zemlianichenko/AP/dpa/Archivbild vom 20.03.2014

Russland hat den Plan des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, Truppen in das nordafrikanische Bürgerkriegsland Libyen zu entsenden, kritisiert. Die Entscheidung des türkischen Parlaments sei alarmierend, sagte Außenpolitiker Leonid Sluzki.

Erdogan will mit einer Truppenentsendung die international anerkannte Regierung unter Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch in Tripolis stützen. Russland unterstützt in dem libyschen Machtkampf dagegen den abtrünnigen General Chalifa Haftar.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.