Sie sind hier:

Monatsbilanz des DWD - Juli-Hitzewelle noch heftiger

Datum:

Der Deutsche Wetterdienst hat seine Juli-Bilanz fertig ausgewertet. Es gibt neue Erkenntnisse rund um die Hitze.

Ein Sprung vom 10-Meter-Turm in einem Freibad in Bielefeld.
Ein Sprung vom Zehn-Meter-Turm in einem Freibad in Bielefeld.
Quelle: Friso Gentsch/dpa

Die Hitze hat Deutschland vergangene Woche noch fester im Griff gehabt als zunächst bekannt. Einer abschließenden Auswertung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zufolge wurden innerhalb von drei Tagen insgesamt 28 Mal Höchstwerte von 40 Grad und mehr gemessenen.

In seiner vorläufigen Juli-Bilanz war der DWD noch von 25 Fällen ausgegangen. Die nun abgeschlossene wissenschaftliche Auswertung habe ergeben, dass allein am 25. Juli die 40-Grad-Marke 25 Mal erreicht wurde.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.