Sie sind hier:

Seltenes Schauspiel - Totale Mondfinsternis: Was Sie wissen müssen

Datum:

In weiten Deutschlands haben Menschen am Montagmorgen die Chance, eine totale Mondfinsternis zu beobachten. Was Sie dazu wissen müssen - unser Überblick.

Mondfinsternis am 21. Januar
Klarer Himmel, beste Chancen: Das Wetter bietet vielerorts gute Sicht auf die Mondfinsternis.
Quelle: ZDF

Wissenswertes zur Mondfinsternis:

Wann? Zwischen 4:34 Uhr und 6:43 Uhr. Das Schauspiel beginnt gegen 4:34 Uhr, wenn der Vollmond langsam in den Kernschatten der Erde rückt. Um etwa 5:41 Uhr ist der Mond vollkommen im Kernschatten verschwunden - die totale Mondfinsternis beginnt. Um 6:43 Uhr endet die totale Mondfinsternis dann - der Mond rückt wieder aus dem Kernschatten heraus. Eine gute Stunde später, um 7:51 Uhr, ist alles vorbei.

Wo? In weiten Teilen Deutschlands. Entscheidend ist das Wetter. Meteorologen rechnen vielerorts mit einem überwiegend klaren oder nur gering bewölkten Himmel. Nur im Norden und im Alpenvorland könnten Wolken den "Blutmond" verdecken.

Wie entsteht eine Mondfinsternis? Zu einer Mondfinsternis kann es nur bei Vollmond kommen. Sonne, Erde und Mond liegen bei dieser Finsternis genau auf einer Linie.

Wie selten ist das? Eine partielle Mondfinsternis gibt es öfters - eine totale Finsternis dagegen nicht. So eine wird es erst wieder am 7. September 2025 geben, sagt Stephan Fichtner vom Hamburger Planetarium. Allerdings werde der Mond an diesem Datum "bereits verfinstert aufgehen", so ähnlich wie bei der letzten totalen Finsternis am 27. Juli 2018. Eine totale Mondfinsternis mit allen Phasen wird in Deutschland erst wieder Silvester 2028 zu sehen sein.

Wenn es jetzt schon wieder einen "Blutmond" gibt - was war dann im Juli so besonders? Am 27. Juli gab es die längste totale Mondfinsternis des Jahrhunderts - und noch dazu einen extrem hellen Planeten Mars in Mondnähe zu bestaunen. Zudem war die Gesamtlänge der totalen Finsternis ungewöhnlich lang - insgesamt 103 Minuten. Eine solche Konstellation wird es das nächste Mal erst in 105.000 Jahren geben.

Was ist noch wichtig für morgen früh? Warm einpacken! In der Nacht wird es frostig. Ansonsten allen Frühaufstehern viel Spaß - und einen klaren Himmel.

Sehen Sie hier noch einmal den "Blutmond" aus dem Juli in Bildern:

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.