Sie sind hier:

Mord bei illegalem Autorennen - Lebenslang für 22-jährigen Fahrer

Datum:

Zwei Männer liefern sich ein illegales Autorennen, eine unbeteiligte Frau stirbt. Nach einem vergleichsweise schnellen Prozess haben die Richter nun entschieden: Das war Mord.

Der 22-jährige Autofahrer im Gerichtssaal. Archivbild
Der 22-jährige Autofahrer im Gerichtssaal. Archivbild
Quelle: Roland Weihrauch/dpa

Nach einem illegalen Autorennen mit einem Todesopfer in Moers hat das Landgericht Kleve den 22-jährigen Fahrer wegen Mordes verurteilt. Er bekam eine lebenslange Freiheitsstrafe. Eine 43 Jahre alte unbeteiligte Autofahrerin hatte im April 2019 tödliche Verletzungen erlitten, als der hochmotorisierte Wagen gegen ihr Auto prallte.

Der zweite Angeklagte, der das andere Auto gesteuert hatte, wurde zu drei Jahren und neun Monaten wegen Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen mit Todesfolge verurteilt.

Mehr zum Urteil wegen Mordes bei einem illegalen Autorennen lesen Sie hier.

Das Auto des Unfallopfers (Archiv).

Tödliches Autorennen in Moers -
Gesuchter Verdächtiger stellt sich
 

Bei einem mutmaßlichen Autorennen stirbt eine unbeteiligte Frau. Die Polizei fahndet nach dem verdächtigen Unfallfahrer. Nun hat sich der 21-Jährige gestellt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.