Sie sind hier:

Getötete Journalistin in Malta - Europarat unzufrieden mit Mord-Untersuchung

Datum:

Malta ordnete kürzlich eine öffentliche Untersuchung des Mordes an einer Bloggerin an. Mit dem Verlauf zeigt sich das Europarats-Gremium unzufrieden - und stellt Forderungen.

Ein Foto erinnert an Daphne Caruana Galizia. Archivbild
Ein Foto erinnert an Daphne Caruana Galizia. Archivbild
Quelle: Lena Klimkeit/dpa

Der Rechtsausschuss der Parlamentarischen Versammlung des Europarats hat Zweifel an der Unabhängigkeit der öffentlichen Untersuchung des Mordanschlags auf die maltesische Journalistin Daphne Caruana Galizia geäußert. "Meines Erachtens entspricht die Untersuchung in ihrer jetzigen Form eindeutig nicht den Erwartungen der Versammlung", erklärte der niederländische Berichterstatter Pieter Omtzigt.

Er forderte die maltesischen Behörden auf, eine Reihe von Fragen "dringend" zu klären.

Im Auto in die Luft gesprengt

Die maltesische Bloggerin war am 16. Oktober 2017 unweit ihres Hauses in ihrem Auto in die Luft gesprengt worden. Drei Männer müssen sich deswegen vor Gericht verantworten. Viele Fragen zu den Hintermännern sind aber noch offen. Caruana Galizia hatte unter anderem über Korruption bei Regierung und Geschäftsmännern recherchiert.

Malta hatte vor knapp mehr als einer Woche, kurz vor Ablauf einer Frist des Europarats, eine öffentliche Untersuchung des Falls angeordnet. Der Europarat mit Sitz in Straßburg kümmert sich um Schutz und Einhaltung der Menschenrechte. Die Untersuchung soll klären, ob der Staat seinen Verpflichtungen nachgekommen sei, an Leib und Leben gefährdete Personen wie etwa Journalisten durch vorbeugende Maßnahmen zu schützen, wie die Regierung mitteilte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.