Sie sind hier:

Morde auf historischem Hoch - Mexiko versinkt in Gewalt

Datum:

Nach Jahren der Entspannung hat sich die Sicherheitslage in Mexiko dramatisch verschlechtert. Jede Viertelstunde wird ein Mensch getötet.

In Mexiko eskaliert die Gewalt.
In Mexiko eskaliert die Gewalt. Quelle: Alex Cruz/EFE/dpa

Angesichts interner Verteilungskämpfe zwischen den Drogenkartellen eskaliert die Gewalt in Mexiko. Schon jetzt ist 2017 das blutigste Jahr in der jüngeren Geschichte. Seit Jahresbeginn wurden in dem lateinamerikanischen Land rund 24.000 Menschen Opfer von Mord und Totschlag, wie das Innenministerium mitteilte.

Allein im Oktober wurden 2.764 Menschen getötet. Zum Vergleich: In Deutschland wurden im gesamten vergangenen Jahr 876 Menschen Opfer von Mord und Totschlag.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.