Sie sind hier:

Mordfall Lübcke - Verteidiger erstattet Anzeige gegen Unbekannt

Datum:

Mehrere Medien hatten über Details aus dem bereits widerrufenen Geständnis im Mordfall Lübcke berichtet. Aus Sicht des Strafverteidigers hätte dies nicht passieren dürfen.

Polizisten mit dem Tatverdächtigen im Mordfall Lübcke. Archivbild
Polizisten mit dem Tatverdächtigen im Mordfall Lübcke. Archivbild
Quelle: Uli Deck/dpa

Im Mordfall Lübcke hat der Anwalt des Hauptverdächtigen Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Geheimnisverrats erstattet. Mehrere deutsche Medien hätten Informationen zu dem widerrufenen Geständnis des Tatverdächtigen, die "nur aus der originalen Ermittlungsakte der Generalbundesanwaltschaft stammen können", schrieb der Jurist Frank Hannig auf seiner Webseite.

Er vermutet ein Leck bei den Ermittlern. Zunächst hatte der "Spiegel" über die Strafanzeige berichtet.

"Es muss jemanden innerhalb der Ermittlungsbehörden geben, der diese Informationen gezielt an die Öffentlichkeit bringt." Man wolle nicht hinnehmen, dass die Öffentlichkeit geheime Akteninhalte kenne, so der Anwalt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.