Sie sind hier:

Mordfall Walter Lübcke - Schäfer-Gümbel fordert Aufklärung

Datum:

Ein Rechtsextremer soll Walter Lübcke ermordet haben. Thorsten Schäfer-Gümbel fordert saubere Ermittlungsarbeit und verweist auf einen anderen Fall mit rechtsextremer Beteiligung.

Thorsten Schäfer-Gümbel forderte auch Konsequenzen. Archivbild
Thorsten Schäfer-Gümbel forderte auch Konsequenzen. Archivbild
Quelle: Bernd Von Jutrczenka/dpa

Der kommissarische SPD-Bundesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel hat nach dem Mordfall Walter Lübcke eine konsequente Aufklärung auch in Richtung einer rechtsextremistischen Tat gefordert. "Wir haben alle Notwendigkeit, nach der NSU-Mordserie besonders sensibel zu sein und genau hinzuschauen", sagte Hessens SPD-Chef.

Aufklärung sei "das oberste Gebot in diesen Tagen". Bei verbaler Gewalt müsse künftig genauer hingeschaut werden, weil daraus "am Ende auch solche Mord- und Gewalttaten entstehen".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.